Kampfsportvita

<- zurück

1971 Beginn des Budo

Budo-Graduierungen

    Jiu Jitsu

      27.09.1972 -> 5. + 4. Kyu Jiu Jitsu (gelb/orange)
      29.10.1972 -> 3. Kyu Jiu Jitsu (grün) unter Josef Ebetshuber (Wien, 10. Dan Judo-Do / 8.Dan Jiu Jitsu / 7. Dan Judo)
      Dez. 1972 -> 2. Kyu Jiu Jitsu (blau)
      08.02.1974 -> 1. Kyu Jiu Jitsu (braun)
      17.01.1975 -> 1. Dan Jiu Jitsu
      18.03.1976 -> 2. Dan Jiu Jitsu
      Sept. 1976 -> Anerkennung des 2. Dan Jiu Jitsu durch Josef Ebetshuber (siehe oben)

      Josef Ebetshuber 1977

      23.02.1977 -> 3. Dan Jiu Jitsu
      18.02.1978 -> 4. Dan Jiu Jitsu

    Ju Jutsu

      27.10.1979 -> Anerkennung zum 1. Dan Ju Jutsu durch die Fachgruppe DDK im Deutschen Judo-Bund e.V.
      06.11.1993 -> 2. Dan Ju Jutsu
      22.06.1996 -> 3. Dan Ju Jutsu
      22.10.2000 -> Ehrenverleihung zum 4. Dan durch den Nordrh.-Westf. Ju Jutsu Verband
      16.06.2013 -> Ehrenverleihung zum 5. Dan durch den Nordrh.-Westf. Ju Jutsu Verband

    Shaolin Kempo

      04.10.1974 -> 4. + 3. Kyu Shaolin-Kempo (orange + grün)
      27.02.1975 -> 2. + 1. Kyu Shaolin-Kempo (blau + braun)
      01.06.1975 -> 1. Dan Shaolin-Kempo durch Systemgründer Sifu G.Meijers der "Chinese Kung Fu Association Peking"

      Trainingsurlaub 1975 in Domburg (NL)

      23.08.1976 -> 2. Dan Shaolin-Kempo
      Lehrgang mit G. Meijers 1975

      19.06.1983 -> Anerkennung des 2. Dan Shaolin-Kempo durch den neugegründeten NRW-Shaolin-Kempo-Verband e.V.

    Dju Su

      1975 -> 1. Dan Dju-Su (chin. Selbstverteidigung) durch Systemgründer Sifu G.Meijers (siehe oben)

    Judo

      03.04.1984 -> 5. Kyu Judo (gelb)
      30.11.1984 -> 4. Kyu Judo (orange)

    Karate

      1976 -> Anerkennung des 1. Dan Karate der Sektion Karate im Deutschen Judo-Bund e.V.
      durch den Bundeslehrwart Peter Trapski
      15.06.1998 -> Anerkennung zum 1. Dan Goju-Ryu-Karate des Deutschen Karate-Verbandes e.V.
      durch Fritz Nöpel (8. Dan)

Wettkampf/Leistungssport

      01.02.1976 -> 2. Platz in der Klasse >77 kg beim 1. Bundesranglistenturnier im Kontaktkarate
      der Sektion-Karate des Deutschen Judo-Bundes e.V. in Köln-Porz-Wahn

      Kampfmannschaft 1976 auf dem Weg nach Essen

      ca. 1976 -> Kampfrichterausbildung der NW Karate Union e.V. im traditionellen Karate unter Kampfrichterobmann Bernd Kuhlmann in Bielefeld-Sennestadt
      01.03.1977 -> Eintritt als aktiver Kämpfer in den Box-Club Walsum 1957 e.V.
      (später "Walsumer Box-Club Duisburg e.V.") (Halbmittelgewicht - 71 kg)
      1977 -> 1. Deutsches Ranglisten-Turnier im Vollkontakt-Karate der WAKO im Niedersachsenstadion
      in Hannover (Lightweight - 69 kg)
      Vollkontaktraining 1976

      30.04.1977 -> Westdeutscher Vizemannschaftsmeister im Semikontakt-Karate
      der NRW-Karate-Union in Bad Oeynhausen
      Vollkontaktmanschaft 1977

      1977 -> 2. Deutsches Ranglisten-Turnier  im Vollkontakt-Karate der WAKO
      im Niedersachsenstadion in Hannover (Lightweight - 69 kg)
      1977 -> 3. Deutsches Ranglisten-Turnier  im Vollkontakt-Karate der WAKO
      in Wolfsburg (Lightweight -69 kg)
      Ende 1977 -> Platz 7 der Bundesrangliste "TOP TEN" im Vollkontakt-Karate der WAKO (-69 kg Lightweight)
      1979 -> 2-wöchiges Vorbereitungstraining des Polizei-NW-Box-Kaders
      zur Deutschen Polizei-Box-Meisterschaft in  Oldenburg (Klasse: Weltergewicht -67 kg)
      Polizei-Box-Auswahl NRW 1979
      DPM-Boxen Oldenburg 1979, Vorbereitung im Westfalenstadion Dortmund
      DPM-Boxen Oldenburg 1979, Vorbereitung in der Senne

      17.03.1988 -> Polizeilandesmeisterschaften im Judo in Wuppertal,
      6. Platz in der Gew.-Klasse -71 kg von 17 Teilnehmern
      23.03.1990 -> 1. Platz in der Klasse bis 80 kg im Ju Jutsu-Wettkampf in Detmold (3. Hermann's-Pokal-Turnier)
      Ende 1990 -> Platz 4 der Landesrangliste NRW im JJ-Freikampf (- 80 kg)

Trainings-/Ausbildungswesen

      21.06.1978 -> Sportübungsleiterlizenz-A für Breitensport des Deutschen Sportbundes
      Januar 1980 -> Ausbildung der Personenschutzgruppe der Polizei Duisburg
      Juni 1980 -> Ausbildung des Gemeinsamen Einsatzkommando (GEK) für Straßenkriminalität der Polizei Duisburg

      Bruchtest 1, Dezember 1979
      Bruchtest 2, Dezember 1979
      Bruchtest 3, Dezember 1979
      Bruchtest 4, Dezember 1979

      1980-2010 -> Ju Jutsu-Trainer beim PSV Duisburg 1920 e.V.
      1. Budokan Hünxe 1983
      13.03.1980 - 03.12.1995 -> Shaolin-Kempo-Trainer der Budo-Abteilung des PSV Duisburg
      07.12.1981 -> Trainer-Lizenz-B-Ju-Jutsu des Deutschen-Judo-Bundes e.V.
      1984 + 1985 -> Ju Jutsu-Trainer beim 1. Essener Judo Club
      1986 - 1991 -> Landeskampfreferent für Ju Jutsu-Freikampf
      Januar 1986 -> Initiierung von Ju Jutsu-Gruppen in Moers (KSV Moers e.V.)
      Juni 1986 -> Initiierung von Ju Jutsu-Gruppen in Krefeld-Hüls (Hülser Sportverein e.V.)
      1986 - 1993 -> Ju Jutsu-Wettkampftrainer des PSV Duisburg
      (14 Titelgewinne, 32x 1. Plätze; 34x 2. Plätze 48x 3. Plätze, 11x Teilnahme an nationalen Turnieren)
      1989 -> Ausbildung von Justizbeamten des Amts- und Landgerichts Duisburgs
      in Eingriffstechniken bei  Gerichtsverhandlungen.
      1990 -> Ju Jutsu-Kampfrichterausbildung der Polizei NW
      01.10.1994 -> Vorsitzender des Bundeslehrausschusses Shaolin-Kempo in der Deutschen Wu-Shu Federation e.V.
      Trainingslager Breitensport 1995 in Berlebeck
      1995-2003 -> Karate-Trainer der Budo-Abteilung des PSV Duisburg
      1985 - 2000 -> Aufbau, Gestaltung und Durchführung von diversen Frauen-Selbstbehauptungs-Seminaren
      1994 - 1996 -> Durchführung von diversen Schul-AG an verschiedenen Schulformen
      (Hauptschule, Gesamtschule, Gymnasium)
      1996-1999 -> Prüfungsbeauftragter des NW Ju Jutsu-Verbandes e.V. für den Bezirk Düsseldorf
      1995-97 -> Beschulung des Ordnungsdienstes des MSV Duisburg im Bereich Eingriffsrecht und Eingriffstechniken
      01.10.2003 -> Übergabe des Traineramtes & Karate-Dojo (vormals Shaolin-Kempo) im PSV Duisburg
      01.01.2004 - 10.11.2009 -> Übergabe des Traineramtes & Ju Jutsu-Dojo im PSV Duisburg
      Anfang 2004 -> Eröffnung eines Kobudo- & Budosophie-Dojo im PSV Duisburg
      ab 10.11.2009 -> Erneute Übernahme des Traineramtes & Ju Jutsu-Dojo im PSV Duisburg
      15.01.2010 -> Niederlegung sämtlicher Ämter beim PSV Duisburg und Vereinsaustritt
      23.02.2010 - 25.03.2019 -> Trainer für Ju Jutsu, Kobudo & Budosophie beim neu gegründeten HONSHINKAN e.V.
      2010 - 2017 -> Stellvertr. Prüfungsbeauftragter & Seniorenbeauftragter des NW Ju Jutsu-Verbandes e.V.
      für den Bezirk Düsseldorf
      2016 - 2017 -> Landesreferent für Senioren des Nordrhein-Westfälischen Ju Jutsu-Verbandes e.V.

Organisationswesen

      1974 - 1980 -> Ausbau und Verwaltung des "Jiu Jitsu-Studio Dinslaken e.V."
      1975 -> Beitritt zur "KID-Korporation Internationaler-Danträger e.V.", Mitgl.-Nr. 49 unter H. Niederstein
      1975 -> Beitritt zur "Chinese Kung Fu Association-Peking" unter Sifu G. Meijers (siehe oben)
      ca. 1976 -> Mitglied der Gründungsversammlung der NRW-Karate-Union e.V.

      1. Budokan Hünxe 1981, Gründungsmitglieder
      08.02.1981 - 24.05.1986 -> Gründung und Aufbau des 1. Budokan Hünxe e.V. als Vorsitzender und Trainer
      06.07.1983 – 24.09.1992 -> Stellv. Vorsitzender und Vizepräsident des Nordrh.-Westf. Ju Jutsu Verbandes e.V.
      07.07.1983 -> Mitglied der Gründungsversammlung des "Dachverbands für Budo-Techniken e.V."
      im Landessportbund NW in Duisburg
      1986 - 24.09.1992 -> Aufbau und Organisation des Ju Jutsu-Kampfes und -Kampfrichterwesens in NRW
      und bei der  Polizei-NRW
      Deutsche Polizeimeisterschaften im Ju Jutsu, Neustrelitz 1993
      Deutsche Polizeimeisterschaften im Ju Jutsu, Neustrelitz 1993

      1987 - 24.09.1992 -> Verantwortliche Durchführung diverser Landes- und Westdeutschen Meisterschaften mit je ca. 100 Teilnehmern, Kaderaufbau- und Training, Theoretische Ausbildung
      1987 - 1989 -> Organisation, Betreuung der NRW-Kämpfer zu den Deutschen Meisterschaften
      in Berlin, Hanau (Hessen) und Coburg (Bayern) mit diversen Platzbelegungen.
      09.07.1988 -> Mitglied der Gründungsversammlung des "Bund Deutscher Ju Jutsuka e.V." in Neuss
      1989 - 2004 -> Abteilungsleiter der Budo-Abteilung des PSV Duisburg (180 Mitglieder in den Sparten Karate, Ju Jutsu & Aikido mit 11 Trainer/innen in diversen Kinder- & Erwachsenen-Gruppen)
      1990 + 1991 -> Beratung und fachliche Unterstützung beim Aufbau des Ju Jutsu-Kampfes
      in Belgien (Free Budo  Association)
      1990 - 2007 -> Aufbau, Leitung & Choreographie des Budo-Demo-Teams des PSV Duisburg mit 52 Auftritten
      bei diversen Veranstaltungen und Messen
      PSV-Demo-Team, Kenjutsu-Part
      PSV-Demo-Team, Kenjutsu-Part

      21.04.1994 - 18.04.1996 -> Pressewart des PSV Duisburg 1920 e.V.
      03.12.1995 -> Herausgabe von Lehrbriefen des Bundeslehrausschusses Shaolin-Kempo
      Juni 1995 -> Herausgeber und Verleger der Vereinspublikation "PSV Nachrichten", Ausgabe 1/95"
      05.02.2004 -> Übergabe der Abteilungsleitung BUDO des PSV Duisburg
      15.01.2010 -> Niederlegung sämtlicher Ämter beim PSV Duisburg 1920 e.V. und Vereinsaustritt zum 31.03.2010
      23.02.2010 -> Gründung des HONSHINKAN e.V. als 1. Vorsitzender
      20.03.2017 -> Übergabe des 1. Vorsitzenden des HONSHINKAN e.V.

Zen

      1979 -> Beginn der Zen-Meditation
      seit 1988 -> Mitglied des Fördervereins zur Zen-Meditation "Leben aus der Mitte e.V." unter Pater Kopp
      im Bistum Essen und Besuch von diversen Zen-Seminaren (Sesshin) u.a. im Pallottiner-Kloster Olpe (Soto-Richtung).

      Zen-Sesshin 1988 unter Pater Kopp, Pallotiner-Kloster Olpe
      Zen-Sesshin 1988 unter Pater Kopp, Pallotiner-Kloster Olpe
      Zen-Sesshin 1988 unter Pater Kopp, Pallotiner-Kloster Olpe

      1995 -> Besuch von Zen-Seminaren (Sesshin) mit jap. Mönchen unter Prof. Sonoda
      im japanischen "EKO-Haus der Kultur" in Düsseldorf (Rinzai-Richtung)
      EKO-Tempel

Reiki

      16.12.2001 -> 1. Grad Reiki (Schülergrad) nach dem Usui-System
      28.07.2002 -> 2. Grad Reiki (Schülergrad) nach dem Usui-System
      02.08.2003 -> 3. Grad Reiki (Meistergrad) nach dem Usui-System
      09.11.2003 -> 4. Grad Reiki (Lehrergrad) nach dem Usui-System
      19.06.2004 -> 5. + 6. Grad Reiki (Großmeistergrad) nach dem Usui-System

Ehrungen

      1990 -> Ehrenteller der Ju Jutsu-Kampfrichter-NW für die Förderung des Ju Jutsu-Wettkampfes
      1990 -> Ehrennadel des Box-Club Walsum für erfolgreich bestrittene Kämpfe
      18.11.1990 -> Ehrenmedaille der belgischen “Free Budo Association Chi Ryu”
      für die Unterstützung des Ju-Jitsu-Wettkampfes
      28.05.1998 -> Silberne Ehrennadel des PSV Duisburg e.V. für besondere sportliche Verdienste
      07.03.1999 -> Ehrenmitglied des Nordrhein-Westfälischen Ju Jutsu-Verbandes e.V.
      02.11.2001 -> Ehrung durch den Deutschen Ju Jutsu-Verband in Magdeburg
      für ehrenamtliche Tätigkeit im Ju Jutsu-Sport

      DJJV-Ehrung in Magdeburg 2001


März 2019
Beendigung des Budo(sports) nach 48 Jahren,

Horst Radtke


um die musikalischen Interessen zu intensivieren.
Der Budodrummer

 

Kampfsportvita |