Focaccia

Focaccia

FocacciaDie Focaccia ist ein leckerer Brotklassiker aus Italien, innen weich und außen leicht knusprig

Eigentlich zügig und einfach herzustellen, bestehend aus Mehl, Hefe, Wasser und Öl.

Typisch sind die vielen Vertiefungen sowie mittels Salz und Rosmarin bestreut.

Die Focaccia kann man anstelle von Brot oder als Snack zu jeder Tageszeit essen.

Am Besten am Tag der Zubereitung frisch verzehren, maximal am nächsten Tag.

Zubereitungszeit: Gesamt: ~ 2 Std.         (Teig ~ 10 Min. / Ruhezeit: 60 Min. / Backzeit: ~ 20 Min. / Auskühlen: 15 Min.)

Zutaten für 4 Personen

  • 400g Mehl 550
  • 30g frische Hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Natives Olivenöl Extra

Zum Bestreichen “Drummer's Würze”:

  • 30 ml Natives Olivenöl Extra
  • 50 ml Wasser
  • 1 Zehe Knoblauch

Zum Bestreuen:

  • Grobes Salz (z.B. grobe Meersalzkörner o.ä.)
  • Rosmarin
    (Trockene Kräuter verwenden, frische Kräuter verbrennen und werden bitter!)

Zubereitung:

  • Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen und ein Loch in der Mitte bilden.
  • Zucker im Wasser auflösen, die Hefe anschließend ebenfalls darin auflösen.
  • Gemisch mit dem Öl in die Schüsselmitte geben und von innen nach außen mit dem gesalzenen Mehl verrühren
  • Mittels Handrührgerät und Knethaken den Teig ~ 5 Min. ordentlich durchkneten.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und leicht mit Olivenöl einfetten.
    Backblech einpinseln

    (Backpapier kann man auch weglassen und das Backblech direkt einölen.)
  • Fingerspitzen leicht einölen und den Teig auf dem eingeölte Backpapier/Backblech rechteckig verteilen
    Teig verteilen
  • Den Teig nun mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 1 Std. an einem warmen, trockenen Ort gehen lassen.
    gehen lassen

    (Ich mache das auf dem Küchenschrank in der Küche, da die Wärme des Backofenaufheizen eh’ nach oben zieht.)
  • Anschließend den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Anschließend die Finger nochmals einölen und mit den Fingerspitzen vorsichtig KLEINE Vertiefungen in den Teig drücken.Mulden drücken
    (Achtung! Keine Löcher machen, sodass die Teigoberfläche nicht reisst. Dann geht die Luft ‘raus und die Focaccia fällt beim Backen zusammen.)
  • Nun die Oberfläche mittels Backpinsel und der Öl-Wasser-Knoblauch-Emulsion satt einstreichen.
    (Die nachfolgenden Bilder stammen noch von der Art, vor einen “Zwischenbacken” zuerst mit Salz & Rosmarin zu bestreuen und nach 10 Min. Backzeit mit der Emulsion zu bestreichen um anschließend weiterzubacken. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass dies auch unkomplizierter geht und ebenso ein tolles Ergebnis hat.)
  • Mit grobem Salz und Rosmarin bestreuen.
  • Salz & Rosmarin

    20 Min. auf mittlerer Schiene im Ofen backen.
    in den Ofen
  • Herausnehmen (Vorsicht ectl. heißer Dampf!) und
    auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • In entsprechende Stücke schneiden. Fertig!
    Fertig!

Wie ihr seht, ist das kein Hexenwerk. Wenn man es ein paar Mal ausprobiert hat und die Routinen im Kopf hat, geht es wirklich schnell.
Wenn man um 08.00 Uhr anfängt, hat man schon um 10.00 Uhr ein leckeres Focaccia.

Guten Appetit!

Home | Jackys Delight | Drummer's Delicacies | Focaccia | Quiche aus Blätterteig mit Forellenfilets | Kaffeepads | Kontakt | Disclaimer |